Tatkräftig und verantwortungsbewusst im Dienst der ganzen Gesellschaft

TÜDESB Bildungsinstitut Berlin-Brandenburg e.V. ist mit seinen Schul- und Bildungseinrichtungen ein erfolgreiches Beispiel für bürgerschaftliches Engagement. Seit 1994 nehmen wir als Verein wichtige gesellschaftliche Aufgaben wahr.

Hinter dem Verein stehen in dieser Gesellschaft „angekommene“ Einwanderer, die etwas bewegen wollen. Wir blicken mit einigem Stolz auf die vergangenen 23 Jahre zurück, ohne dabei zukünftige Ziele aus dem Blickfeld zu verlieren.

Die Gründerinnen und Gründer von TÜDESB haben früh erkannt, dass Bildung die unbedingte Voraussetzung für echte Chancengleichheit, gesellschaftliche Teilhabe und gelingende Integration ist. Bildungseinrichtungen wie Kindergärten und Schulen für Kinder aus Migrantenfamilien sind demnach die wichtigsten Instanzen der Integration. Daran haben wir unsere Vereinsarbeit in den letzten 23 Jahren konsequent ausgerichtet.

Bereits in der Grundschule werden die entscheidenden Weichen für einen erfolgreichen Bildungsweg gestellt. Unsere Kindertagesstätten setzen noch früher an: Mit bewährten pädagogischen Methoden bereiten wir die Kinder auf eine erfolgreiche Schulzeit vor. Mehrsprachigkeit ist für uns in einer globalisierten Welt eine besonders wertvolle Kompetenz und Ressource, die es wertzuschätzen und zu fördern gilt. Die zweisprachige Erziehung ist daher ein Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit.

Mit unseren Schulen möchten wir dazu beitragen, dass mehr junge Menschen insbesondere mit Migrationshintergrund einen höheren Schulabschluss erwerben. Die TÜDESB Schulen erfreuen sich seit ihrer Gründung eines enormen Zuspruchs.

Einwanderung und gelungene Integration sind ein Gewinn für die ganze Gesellschaft. Demokratische Grundprinzipien, interkulturelle Ausrichtung, offener Dialog und eine Kultur der Vielfalt bestimmen dabei unser Handeln.

Abschließend möchten wir mit Blick auf unsere Elternarbeit Johann Wolfgang von Goethe zitieren:

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“

Kinder brauchen Wurzeln, um zu wissen, woher sie kommen, und Flügel, um die Welt zu erkunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.